Sozialversicherungsträger

Datensatzanpassungen bei der Betriebsdatenpflege

In der Betriebsstättendatei der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind die Betriebsdaten der Arbeitgeber gespeichert und somit allen Sozialversicherungsträgern zugänglich. Erforderliche Änderungen sind seit 1. Juli 2019 nur noch elektronisch vorzunehmen. Allerdings ist die Qualität der übermittelten Meldungen weiterhin verbesserungswürdig. Dazu werden ab 1. Januar 2022 vier weitere Datenanpassungen vorgenommen.

Angabe der Rechtsform

Oft wird die Rechtsform als Bestandteil der Firmierung nicht oder fehlerhaft angegeben. Damit dieser Fehler zukünftig vermieden wird, enthält der Datensatz Betriebsdatenpflege (DSBD) nun einen fünfstelligen Rechtsformschlüssel, der sich aus dem dreistelligen FeldRECHTSFORM (RF) und dem zweistelligen Feld RECHTSFORMERGAENZUNG (RFERG)zusammensetzt. So ergibt sich z.B. für eine GmbH der Schlüssel 350 01.

Initiativmeldung an die BA

Sachverhalte, die keine Änderung der Betriebsdaten zur Folge haben, können nunmehr per Initiativmeldung an die Bundesagentur für Arbeit (BA) übermittelt werden. Das ist z.B. bei einem Wechsel des Dienstleisters oder Steuerberaters möglich. So werden die Ansprechpartnerdaten entsprechend aktualisiert; ebenso bei einem Wechsel des Entgeltabrechnungsprogramms. Hierzu wurden gesonderte Abgabegründe im neuen Feld
ABGABEGRUND (GD) geschaffen.

Abweichende Postanschrift

Sofern für die Betriebsstätte eine abweichende Postanschrift besteht, ist diese entsprechend anzugeben. Eine eindeutige Kennzeichnung der Anschriftenarten fehlte bisher. Zukünftig ist im Datenbaustein Abweichende Postanschrift (DBPA) im neuen Feld ART-POSTANSCHRIFT (ARTPA) einzutragen, um welche Art der abweichenden Postanschrift es sich handelt:

  • 1 = Hausanschrift
  • 2 = Postfachanschrift
  • 3 = Großempfängeranschrift
  • 4 = Auslandsanschrift

Angaben von Änderungen, die in der Zukunft liegen

Die übermittelten Ereignisdaten liegen zumeist maximal drei Monate in der Zukunft. Darüberhinausgehende Datumsangaben stellen sich überwiegend als fehlerhaft heraus. Insoweit wird die Möglichkeit zur Angabe eines Veränderungsereignisses im Feld DATUM-EREIGNIS auf höchstens drei Monate nach dem Erstelldatum begrenzt.

Profil NEWS

Profil NEWS

Ihre Versandoptionen

Sie möchten die Profil NEWS lieber per Post bzw. eMail erhalten? Oder möchten Sie die Informationen abbestellen?

Newsletter ummelden

Top