Corona-Pandemie

Beihilfen und Unterstützungen – steuer- und beitragsfrei

In der Zeit vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 können Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern aufgrund der Corona-Krise Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro nach § 3 Nummer 11 EStG steuerfrei in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewähren. Wegen der gesamtgesellschaftlichen Betroffenheit wird die Steuer- und Beitragsfreiheit der Sonderzahlungen als besondere und unverzichtbare Leistung der Beschäftigten in der Corona-Krise anerkannt. Deshalb ist die Zahlung dieser Beihilfen und Unterstützungen nicht nur auf die systemrelevanten Branchen beschränkt, sondern kann davon unabhängig gewährt werden. Voraussetzung für die Steuerfreiheit ist, dass diese Zuwendungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Insoweit sind diese Zuschüsse und Bonuszahlungen auch nicht dem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt zuzurechnen und damit beitragsfrei.