Zeitungsstapel auf einem Tisch

Aktuelle Pressemeldung

IKK gesund plus gibt als erste Kasse Beitrag bekannt – auch 2023 bleibt dieser stabil niedrig

Magdeburg. Als erste Krankenkasse gibt die IKK gesund plus für das neue Jahr ihren Beitragssatz bekannt. Auch 2023 werden die Versicherten der Kasse und deren Arbeitgeber weiterhin von einem deutlich unterdurchschnittlichen Beitragssatz profitieren. Für die gesetzliche Krankenversicherung insgesamt erwartet die Politik eine Anhebung der sog. Zusatzbeiträge um 0,3 Punkte auf dann 1,6 %, zusätzlich zum allgemeinverbindlichen Beitragssatz von 14,6 %.
"Wir werden auch im neuen Jahr unseren niedrigen Zusatzbeitragssatz von 1,1 Prozent stabil halten. Entgegen dem Trend belasten wir unsere Versicherten nicht zusätzlich. Wir wollen damit auch ein Signal setzen, dass die unbestritten vorhandenen Wirtschaftlichkeitsreserven in unserem Gesundheitswesen gehoben werden müssen, statt die Probleme mit dem Griff in die Taschen der Beitragszahler zu kaschieren," sagt Uwe Deh, Vorstandsvorsitzender der IKK gesund plus. Und er ergänzt: "Wir haben intern schon frühzeitig mit Priorität das Thema "schlanke Prozesse" umgesetzt und geben diesen Vorteil direkt weiter. In der für viele Menschen angespannten wirtschaftlichen Lage sollen sich unsere Versicherten nicht um die Finanzierung ihrer Gesundheit sorgen müssen."

18.11.2022

Pressemitteilung

Ihr Ansprechpartner

Gunnar Mollenhauer
Pressesprecher
  0391 2806-2002
  0391 2806-2009
  pressestelle@ikk-gesundplus.de

Unser Presseverteiler

Sie sind Journalist und möchten regelmäßig unsere aktuellen Presseinfos erhalten? Tragen Sie sich einfach in unseren Presseverteiler ein.

Das Pressearchiv

Top