Videotherapie für Parkinsonpatienten

Morbus Parkinson ist eine Erkrankung des Nervensystems. Sie schreitet langsam voran, der Verlauf kann derzeit noch nicht gestoppt werden. Morbus Parkinson gehört zu den häufigsten Krankheiten des Nervensystems weltweit.
Die Therapie der Parkinson-Krankheit setzt sich in der Regel aus mehreren Elementen zusammen. Wichtigster "Baustein" ist dabei stets die medikamentöse Therapie. Durch sie können die typischen Parkinson-Symptome oft deutlich gelindert, die Lebensqualität von Parkinson-Patienten entscheidend verbessert, der Verlauf der Erkrankung positiv beeinflusst und eine Pflegebedürftigkeit hinausgezögert werden.

Grundlage einer erfolgreichen Parkinsonmedikation ist es, dass Ihr Arzt die wechselnden Phasen Ihrer Beweglichkeit über den Tag genau kennt. Um die bestmöglich individuelle Medikation für Sie zu finden, kann eine ärztliche Videobegleitung zu Hause helfen. Innerhalb von 30 Tagen wird Ihr Arzt, unterstützt durch ein Netzwerk von Parkinsonexperten, Ihre Medikation individuell und optimal auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Die IKK gesund plus bietet Ihnen diese Videobetreuung zu Hause an. Nimmt Ihr Arzt an unserem neuartigen Programm teil, können Sie sich von ihm für die Telemedizinische Betreuung einschreiben lassen. Die videounterstützte Versorgung hilft dabei eine frühzeitige Abklärung von Symptomen durchzuführen. Die Umsetzung des Versorgungskonzepts erfolgt in Modulen: Nach der Einschreibung folgt mindestens einmal im Quartal die telefonische Kontaktaufnahme durch einen Telemedizinassistenten für Parkinson. Abgerundet wird das Angebot durch eine videounterstützte Vorstellung in der Arztpraxis und zu Hause sowie eine Parkinsonsprechstunde.

Das bietet die Videotherapie für Parkinson-Patienten:

  • kein Weg zur Arztpraxis, keine Wartezeiten
  • Erhalt und Förderung des Lebens im eigenen Zuhause
  • Medikamenteneinstellung im heimischen Umfeld
  • Vermeidung von Krankenhausaufenthalten
  • Verbesserung des Krankheitsverlaufes mittels videobasierter Diagnostik
  • Verringerung der psychosozialen Belastung der Patienten

SAM – Supported Ambulance Medication

SAM ist der Name des Gerätes, welches Ihnen für die Dauer der ärztlichen Videobegleitung 30 Tage lang zu Hause zur Verfügung stehen wird. SAM verbindet Sie mit Ihrem Arzt und ermöglicht so eine hochwertige telemedizinische Versorgung. Es wurde in Funktion und Bedienerfreundlichkeit speziell auf die Anforderungen von Parkinsonpatienten ausgelegt.

Einfache Bedienung
Vollautomatische Funktionen
Tag und Nacht einsatzbereit
Ihre Privatsphäre bleibt gewahrt
minimaler Stromverbrauch