Aktive Ferien Zuhause

Der Sommer 2020 wird anders, als wir ihn kennen: Infolge der Corona-Pandemie winken statt großer Fernreisen eher Ferien an Nord- und Ostsee, den Mittelgebirgen oder unseren heimischen Seen. Auch schön, denn Deutschland hält für inländische Touristen viele Überraschungen bereit. In Folge von Kurzarbeit sowie Überbuchung und bedingt durch die Unsicherheit über die Situation in den nächsten Monaten verbringen viele Familien die Ferien sogar gänzlich Zuhause. Doch Urlaub auf "Balkonien" muss nicht mit Langeweile einhergehen. Mit unseren Tipps stellen Sie sich ein buntes und aktives Ferienprogramm zusammen, das kaum Wünsche offen lässt.    

Entscheidend für gelungene Ferien im eigenen Zuhause ist die Bereitschaft, diese auch wirklich als freie Tage zu genießen. Dies klingt leichter als gedacht, denn wenn man schon einmal frei hat und nicht verreist, ist die innere Unruhe zunächst groß. Bevor man sich versieht, räumt man doch wieder den Keller auf oder gräbt den Garten um.
Die Lösung: Nehmen Sie sich nur das vor, was erledigt werden muss, um den Alltag am Laufen zu halten. Geht es wirklich nicht ohne Arbeit oder möchten Sie lang geplante Projekte umsetzen, so teilen Sie ihre Zeit genau ein und machen Sie einen klaren Schnitt, wenn der Tagespunkt "Freizeit" ansteht. Sonst kehren Sie nach zwei Wochen alles andere als erholt und zudem noch unzufrieden über den anstrengenden Urlaub an Ihren Arbeitsplatz zurück.

Ein weiterer Fallstrick, den nur Daheimgebliebene kennen: Jeder Tag gleicht dem anderen. Statt Ausflügen oder Strandtagen, die man am Urlaubsort eingelegt hätte, geht die Zeit so dahin, ohne dass Sie etwas Nennenswertes erlebt haben. Dabei scheitert es oft weniger am Wunsch, als an der Planung und Umsetzung.
Holen Sie am besten noch vor dem Urlaubsstart all Ihre Familienmitglieder an einen Tisch. Welche Ideen oder Vorschläge gibt es für die Gestaltung der freien Tage? Wo wollten Sie schon immer einmal hin, zu welchen Familienaktivitäten kommen Sie im Alltag viel zu selten? Überlegen Sie nun, was wann, wie und wo umsetzbar ist und machen Sie einen Ferienplan. Wichtig ist, dass dabei jeder berücksichtigt wird. Planen Sie dazwischen jedoch auch freie Tage ein, an denen Sie einfach die Seele baumeln lassen.

Familienurlaub kann auch im Umland Spaß machen! Bestimmt fallen Ihnen Ziele in der näheren Umgebung ein, die Sie schon immer mal besuchen wollten. Hören Sie sich auch bei Freunden, Bekannten und Kollegen nach Tipps um – Sie werden überrascht sein, welches Potenzial in Ihrer Region steckt.
Neben Tagesausflügen, die eventuell eine etwas weitere Anreise notwendig machen, können Sie mit dem Streichelzoo um die Ecke, unterwegs auf einem beliebten Wanderweg oder mit einem Schwimmbadbesuch auch halbtägige Highlights setzen. In zahlreichen Schau- oder Heimatmuseen, welche schon Ortschaften mit wenigen Einwohnern ihr Eigen nennen, erleben Sie Geschichte hautnah und werden in Zukunft einen ganz anderen Blick auf Ihr Zuhause haben.
Für das kleine Portmonee warten viele kostenlose Ausflugsziele, Aussichtspunkte und bekannte Sehenswürdigkeiten. Doch es geht noch einfacher: Verabreden Sie sich in der Familie zu einem Spielenachmittag, machen Sie eine Radtour oder veranstalten Sie eine Schnitzeljagd. Das alles ist ohne jegliche Kosten möglich und schafft das, worauf es im Urlaub ankommt: Gemeinsame Zeit, Spaß und Erholung!      

Neben spannenden Unternehmungen und ruhigen Stunden Zuhause sollte auch die sportliche Betätigung nicht zu kurz kommen. Durch regelmäßige Bewegung fühlen Sie sich ausgeglichener, schlafen besser und tun nebenbei noch etwas für Ihre Figur. Auch für Kinder ist dies wichtig, um ihren natürlichen Bewegungsdrang zu fördern und gefährlichem Übergewicht vorzubeugen.
Ihre Möglichkeiten sind dabei vielfältig: Neben Fahrradfahren oder Inlineskaten bietet sich je nach Wetter schwimmen in der Natur, dem Frei- oder Hallenbad an. Entdecken Sie mit Ihren Kindern auch längst vergessene Bewegungsspiele wie Seilspringen, Gummitwist oder den Hula-Hoop-Reifen. Feder- und Volleyball sind beliebte Sommerhits während eine Fußballpartie einfach immer passt. Machen Sie aus dem gemeinsamen Sport doch ein kleines Erlebnis, indem Sie Ihre eigene Olympiade veranstalten – mit Disziplinen, die Sie selbst bestimmen. Nach dem Sportprogramm schmecken Eis und Co. ohne schlechtes Gewissen gleich noch besser!

Was im Urlaub selbstverständlich ist, kommt Zuhause oft zu kurz: Sich für das Essen Zeit nehmen und mal etwas Neues probieren. Dabei lässt sich dies ganz einfach umsetzen. Besuchen Sie ein Restaurant in der Nähe, in dem Sie noch nie waren oder greifen Sie kurzerhand selbst zum Kochlöffel! Das Internet ist voll von einfachen und doch leckeren bis hin zu exotischen Gerichten, mit denen Sie sich den Urlaub einfach auf den Teller holen können. Statt Fertiggerichten sollten Sie sich etwas Gutes tun und mit frischen Zutaten kochen.
Lassen Sie bei schönem Wetter Ferienfeeling aufkommen, indem Sie Ihre Familienmahlzeiten an die frische Luft verlegen. Beim Frühstück auf dem Balkon, dem gemeinsamen Abendbrot im Garten oder einem leckeren Picknick im Park schmeckt alles gleich doppelt so gut. Ganz wichtig ist außerdem: Lassen Sie sich Zeit! Denn diese haben Sie nun. Genießen Sie es und tauschen Sie sich bei einer gesunden und schmackhaften Mahlzeit mal wieder in Ruhe mit der Familie aus.