Brillen - richtig gepflegt und aufbewahrt

Brillen sind für viele Menschen unverzichtbar, verhelfen sie doch zu mehr und vor allem besserer Weit- oder Nahsicht.

Wer modisch bei aktuellen Trends mithalten will und qualitativ hochwertige Gläser auswählt, bezahlt beim Optiker mitunter einen höheren Preis. Ein langes Brillenleben hat für den Träger dann oberste Priorität. Die richtige Pflege ist jetzt das A und O.

Eine Brille muss in ihrem Leben einiges aushalten. Starke Sonneneinstrahlung, Wärme, Kälte, Schmutz, Staub, Make-up und Schweiß sind die "Stressfaktoren" für Fassung und Gläser. Wurden Ihre Brillengläser, ob aus Kunststoff oder Glas, mit speziellen Beschichtungen versehen, ist bei der Behandlung der Brille noch mehr Vorsicht geboten. Denn schon winzige Staubkörner entwickeln sich beim schnellen Abwischen mit T-Shirt oder Taschentuch zu einer Art Schleifpapier. Die Folge: Kratzer auf der Oberfläche, die im Nachhinein nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Damit dies nicht passiert und Sie sich nicht ärgern müssen, haben wir für Sie ein paar Tipps zur richtigen Pflege und Aufbewahrung Ihrer Brille zusammengestellt.

Das A und O: richtig pflegen

  • Lauwarmes Wasser mit etwas verdünntem Spülmittel entfernt am schonendsten jeglichen Schmutz von Glas und Fassung. Keine rückfettenden Spülmittel verwenden!

  • Bei hartnäckigeren Verschmutzungen helfen Brillensprays und vor allem ein kurzes Ultraschallbad. Beides nicht häufiger als einmal pro Woche nutzen, da diese Reinigungsmethoden die Brillengläser stärker belasten.

  • Zum Trockenreiben eignen sich saubere weiche Baumwolltücher.

  • Brillen mit Kunststoffgläsern niemals sehr hohen Temperaturen aussetzen, also auch beim Sauna- und Dampfbadbesuch besser absetzen.

  • Spezielle Antibeschlag-Tücher sind ideale Helfer im Winter bei schnellem Wechsel zwischen kalter und warmer Luft.

Sorgsam aufbewahrt, gelagert und behandelt

  • Ein festes und für Ihre Brille genau passendes Etui schützt am besten vor Schmutz, Kratzern, äußerem Druck und Sonne.

  • Brillen nie direkt mit den Gläsern auf harten Untergründen ablegen.

  • Beim Putzen die Brille stets am Rand, nicht an Bügel oder Steg, festhalten. So wird ein verbiegen der Fassung vermieden. Besondere Vorsicht gilt bei randlosen Brillen, sie sind weitaus empfindlicher.

  • Brillen, ob mit oder ohne Rand, vorsorglich immer mit beiden Händen auf- und absetzen.

  • Bei einer regelmäßigen "Wartung" bei Ihrem Optiker alle Schrauben nachziehen lassen und den Sitz der Brille prüfen lassen.