Gut zu Fuß – Das richtige Schuhwerk im Winter

Im Winter bei Eis und Schnee werden nicht nur Mantel, Mütze und Schal wieder aus dem Schrank geholt, sondern auch das warme Schuhwerk. Doch das muss in der kalten Jahreszeit einiges aushalten, um Sie ohne kalte Füße und vor allem sicher durch den Alltag zu begleiten. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei Ihren Winterschuhen achten sollten.

Außen robust, innen bequem

Für warme Füße in der kalten Jahreszeit sorgt vor allem ein bequemes Futter, welches zum Beispiel aus Wolle besteht. Eine wasserdichte und atmungsaktive Membran, die in den Schuh eingearbeitet ist, kann den wärmenden Effekt zusätzlich verstärken. Optimal ist ein Obermaterial, das warm hält und gleichzeitig luftdurchlässig ist. So sind besonders Lederschuhe für den Winter geeignet. Diese brauchen aber auch spezielle Pflege, damit Sie lange Freude an ihnen haben, denn Nässe, Kälte und Streusalz greifen das Material an. Mit Schuhwachs halten Sie das Leder geschmeidig und schützen es vor dem Eindringen von Feuchtigkeit. Unterstützen können Sie diesen Effekt, indem Sie die Schuhe vor dem ersten Tragen mit einem Imprägnierspray behandeln. Damit bleiben die Füße trocken, ohne dass die Atmungsaktivität des Schuhs behindert wird. 

Vorsicht, Rutschgefahr!

Doch nicht nur warm sollte Ihr Schuhwerk sein, sondern Ihnen auch bei gefrorenem Untergrund Halt geben. Ein rutschfestes Profil unter der Sohle ist deshalb ein absolutes Muss, um sicher durch Schnee und Eis zu kommen. Vorsicht ist besonders bei Schuhen mit hohem Absatz geboten: Diese haben meist wenig Profil und durch den geringen Halt ist hier die Gefahr einer Verletzung auf Glatteis besonders groß. Stiefel oder Stiefeletten mit flacher Sohle stabilisieren den Fuß hingegen und halten auch Knöchel und Waden warm. 

Unser Tipp

Achten Sie beim Schuhkauf darauf, dass die neue Fußbekleidung nicht zu eng sitzt, sondern noch etwas Freiraum zwischen Schuh und Zehen lässt. So kann sich ein warmes Luftpolster bilden. Zusätzlich sollten Sie auch immer etwas Platz für dicke Strümpfe oder Stulpen einplanen.