Schritt für Schritt zu mehr Fitness

Ausreichend Bewegung in den Alltag einzubauen, fällt oft schwer. Dabei braucht es nicht immer einen großen zeitlichen Aufwand. Bereits ein paar Schritte mehr am Tag kommen Ihrer Gesundheit erheblich zugute. Ein Schrittzähler unterstützt und motiviert.

Kommt in Ihrem Alltag Bewegung auch häufig zu kurz? Damit sind Sie keinesfalls allein, denn nach einem anstrengenden Tag fällt es häufig schwer, sich sportlichen Aktivitäten zu widmen. Darunter leidet jedoch letztendlich die Gesundheit und auch Leistungsfähigkeit. Sport hingegen hilft, negative Verspannung ab- und positive Entspannung aufzubauen. Es muss dabei nicht immer der Gang ins Fitnessstudio oder zum Sportverein sein - Bereits mit einfachen Mitteln können Sie mehr Bewegung in Ihr Leben einbauen und so etwas für Ihre Gesundheit und Fitness tun. Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie täglich ein paar Meter zu Fuß gehen würden?

Eine zusätzliche Motivation dafür kann ein Schrittzähler sein. Die kleinen Apparate nehmen jede Bewegung wahr und zeigen Ihnen, wie viel Sie bereits gelaufen sind. Dies spornt an und sorgt mitunter für Verblüffung: Besonders Mitarbeiter eines Büros bewegen sich häufig weniger, als sie annehmen. Ändern Sie dies und gelangen Sie Schritt für Schritt zu mehr Wohlbefinden.

Vielfältige Sporthelfer

Mittlerweile können die kleinen Geräte viel mehr, als nur die Schritte zählen. Die meisten Modelle zeigen auch die zurückgelegte Entfernung oder die Uhrzeit an. Eine besondere Motivation kann es sein, wenn zudem die bereits verbrannten Kalorien auf dem Display erscheinen. So wissen Sie genau, was Sie mit der zusätzlichen Bewegung geleistet haben. Sowohl in Sportfachgeschäften als auch im Rahmen von Aktionen der Discounter sind Schrittzähler erhältlich, die Preisspanne reicht dabei von fünf bis über 100 Euro. Eine günstige Alternative sind Schrittzähler-Apps für Ihr Smartphone. So können Sie zum Beispiel das "Runtastic Pedometer" oder "Accupedo" sowohl für Android als auch für iOS kostenlos herunterladen.

Bewegung im Alltag

Natürlich ist es schwer, neben Beruf und Kindererziehung ein ausgiebiges Fitnessprogramm zu absolvieren. Versuchen Sie stattdessen, Bewegung regelmäßig in Ihren Alltag einzubauen. Das kann z.B. bedeuten, dass Sie statt des Aufzuges oder der Rolltreppe zu Fuß ein paar Höhenmeter zurücklegen. Außerdem ist es eine Möglichkeit, das Rad anstelle des Autos zu nutzen und so Bewegung in die Fahrt zur Arbeit zu bringen. Ihr Weg ist dafür zu weit? Dann nehmen Sie die Bahn und steigen Sie entweder eine Haltestelle früher aus oder eine später ein. Versuchen Sie, so viele Wege wie möglich zu Fuß zu erledigen und auch Ihre Freizeit bewegt zu gestalten: Am Wochenende können Sie Ihren Familienausflug beispielsweise mit einer Wanderung oder einem Spaziergang verbinden. Walking als Sportart lässt Ihre Schrittfrequenz steigen und macht zudem Spaß.

Ihr Ziel: 10.000 Schritte am Tag

Bei den zurückgelegten Schritten stellt sich jedoch die Frage: Wie viele sollen es sein? Man geht davon aus, dass rund 10.000 am Tag bereits mehr Fitness bringen, zum Erhalt der Gesundheit beitragen und Übergewicht entgegenwirken. Diese Zahl klingt zunächst viel, wenn Sie unsere Bewegungstipps in Ihr tägliches Leben einbauen, werden Sie aber überrascht sein, wie schnell Sie diese erreichen. Mit einem verhältnismäßig kleinen Aufwand können Sie also einen großen Nutzen erzielen und erfolgreich für Ihre Gesundheit aktiv werden. Lassen Sie sich auch nicht entmutigen, wenn Sie dieses Pensum einmal nicht schaffen sollten: Jeder Schritt bringt Sie einer gesundheitsbewussten Lebensweise näher.