Apothekerin hilft einem Kunden, der auf seinem Smartphone ein eRezept vorzeigt

eRezept – Das elektronische Rezept

Die vom Gesetzgeber im Rahmen des "Patientendaten-Schutz-Gesetzes (PDSG)" beschlossene Einführung des eRezeptes soll die Abläufe der Arzneimittelversorgung verbessern und – insbesondere für Sie als Versicherten – vereinfachen. Im Gegensatz zum bisherigen Verfahren wird das eRezept für apothekenpflichtige Arzneimittel digital erstellt und signiert. Dazu erhalten Sie entweder über die App der gematik GmbH (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH) oder als Papierausdruck einen Rezeptcode.

Künftig sollen diese Rezepte in allen Apotheken eingelöst werden können. Seit dem 1. Juli 2021 laufen diesbezüglich Tests. Ursprünglich sollte das eRezept ab dem 1. Januar 2022 flächendeckend und verpflichtend zum Einsatz kommen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen in den Testregionen wurde die im Dezember 2021 begonnene Einführungsphase verlängert. So soll die Bekanntheit und Akzeptanz bei Leistungserbringern und Patienten weiter erhöht und das eRezept in einer ausgeweiteten Pilotphase erprobt werden. Die verpflichtende Einführung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die Voraussetzungen für die Nutzung der eRezept-App

Um die eRezept-App der gematik GmbH verwenden zu können, benötigen Sie zunächst eine elektronische Gesundheitskarte mit NFC-Funktion (Near Field Communication = kontaktlose Datenübertragung) sowie die dazugehörige PIN. Nutzer der eRezept-App haben die Möglichkeit, ihre Krankenkasse auszuwählen und eine automatische eMail zu generieren, in der sie um Zusendung einer elektronischen Gesundheitskarte mit NFC-Funktion bitten. Sie als Versicherte der IKK gesund plus haben darüber hinaus die Möglichkeit, ein eigenes Online-Bestellformular zu nutzen.

Um eine PIN zu Ihrer NFC-eGK zu erhalten, nutzen Sie bitte das Verfahren "Nect Ident", welches Sie nach Erhalt der NFC-eGK durchführen können. Dort müssen Sie sich als Karteninhaber zweifelsfrei identifizieren. Ist dies erfolgt, wird Ihr persönlicher PIN-Brief automatisch an Sie per Post versandt.

Die eRezept-App auf Ihrem Smartphone

Sie möchten das eRezept nutzen und Ihre Rezepte inkl. aller wichtigen Informationen zum apothekenpflichtigen Medikament und den konkreten Einnahmehinweisen zukünftig einfach und flexibel per App erhalten? Mit den genannten Voraussetzungen kann es nach offizieller und verpflichtender Einführung des eRezeptes für Sie losgehen. Laden Sie sich die eRezept-App der gematik GmbH auf Ihr Smartphone und melden Sie sich in der App erstmalig mit NFC-eGK und PIN an. 

  • Ausstellung des eRezepts
    Ihr Arzt oder Ihre Ärztin stellt Ihnen in der Praxis vor Ort oder in der Videosprechstunde nach der Untersuchung ein elektronisches Rezept über die verordneten Medikamente aus.
     
  • Empfang des eRezepts
    Zu jedem eRezept wird automatisch ein Rezeptcode erstellt, den Sie zum Einlösen in der Apotheke benötigen. Diesen können Sie in der eRezept-App direkt öffnen.
     
  • Einlösen des eRezepts
    Zeigen Sie den Rezeptcode in der eRezept-App in Ihrer Apotheke bei Ihnen vor Ort vor oder wählen Sie Ihre Apotheke, inkl. der Zustellart (Reservierung, Botendienst oder per Versanddienstleister) aus und erhalten Sie Ihre Medikamente.
     

So funktioniert's

Schritt 1

Sie möchten Ihre Rezepte inkl. aller Informationen zum Medikament und den Einnahmehinweisen zukünftig digital per App erhalten? Dazu benötigen Sie, neben einem NFC-fähigen Smartphone, eine NFC-fähige elektronische Gesundheitskarte (eGK).

NFC-eGK bestellen

Schritt 2

Sobald Sie eine NFC-eGK erhalten haben, können Sie die benötigte PIN beantragen. Dazu führen Sie einfach das Verfahren "Nect Ident" durch. Im Anschluss wird Ihnen Ihre PIN per Post zugesendet.

Ident-Verfahren starten

Schritt 3

Um Rezepte elektronisch empfangen und einlösen zu können, benötigen Sie nun nur noch die eRezept-App. Informieren Sie sich bereits vorab über die Vorteile und vielfältigen Funktionen.

  Infofilm starten

  Infoportal öffnen

Top