Ältere Frau mit kurzen Haare schaut fröhlich in ein Smartphone

Innovative Versorgungsformen für Ihre medizinische Behandlung

Um Ihnen eine noch bessere medizinische Behandlung und gesicherten Therapieerfolg zu ermöglichen, hat die IKK gesund plus Verträge der besonderen ambulanten Versorgung mit verschiedenen Partnern abgeschlossen. Diese beinhalten eine fachübergreifende Versorgung, eine Behandlung über verschiedene Leistungssektoren hinaus sowie flexible, digitale Angebote zur Unterstützung von Therapeuten oder der ergänzenden Eigenanwendung.

Gesundheits-Apps bieten einen vielseitigen Nutzen: Unterstützend zu herkömmlichen Therapieformen können Sie die Behandlung intensivieren, wenn sie regelmäßig genutzt werden. Der Patient bestimmt den Zeitpunkt und Ort der Nutzung – der Therapeut wiederum erhält einen genauen Überblick über die Fortschritte. Mithilfe der Anwendungen können auch Wartezeiten in der Weiterbehandlung überbrückt werden. Dies verringert die Gefahr von Therapieabbrüchen und sorgt für einen kontinuierlichen Behandlungsverlauf. Die IKK gesund plus bietet Ihnen App-Angebote für bestimmte Indikationen und Krankheitsbilder.

Im Rahmen des Projekts SMARTGEM können beispielsweise Migränepatientinnen und -patienten mit der Smartphone-App "M-sense" ihre Kopfschmerzen dokumentieren. Sie werden bei der Durchführung von Entspannungsverfahren und Ausdauersport unterstützt und in individuellen verhaltenstherapeutischen Ansätzen geschult. Ärztlich moderierte Foren und Expertenchats vereinfachen und beschleunigen die Kommunikation mit dem Arzt.

Ein weiteres Leistungsangebot ist die Artikulations-App "Neolexon". Kinder im Alter zwischen drei und sieben Jahren, welche an einer Lautbildungsstörung leiden, können diese ergänzend zur Logopädie für sechs Monate nutzen. Das Training wird durch den Logopäden individuell für Ihr Kind eingerichtet und kann durch ihn ausgewertet werden.

Patienten, deren Lebensqualität durch einen Tinnitus eingeschränkt wird erhalten Unterstützung durch die Tinnitracks Neuro-Therapie. Durch das Hören ihrer eigenen Lieblingsmusik, welche in der App speziell für die individuelle Tinnitus-Frequenz analysiert, gefiltert und optimiert wird, können die Betroffenen die Störgeräusche im Ohr nachhaltig verringern. Begleitend erfolgen regelmäßige Kontrolluntersuchungen durch den teilnehmenden HNO-Arzt.

Das Online-Unterstützungsprogramm "Novego" richtet sich speziell an Patienten mit den Diagnosen Burn-Out und/oder Depressionen und beinhaltet verschiedene Schwerpunkte. Die wöchentliche Therapiezeit von 45 bis 60 Minuten wird multimedial umgesetzt und ärztlich begleitet. Ziel ist es, einer Verschlimmerung der Erkrankung vorzubeugen sowie Wartezeiten auf einen Psychotherapieplatz zu überbrücken.

Eine ergänzende Betreuung per Videotherapie ist unter anderem für Parkinson-Patienten möglich. Im Zuge dessen erfolgt mindestens einmal im Quartal die telefonische Kontaktaufnahme durch einen Telemedizinassistenten für Parkinson. Abgerundet wird das Angebot durch eine videounterstützte Vorstellung in der Arztpraxis und Zuhause sowie eine Parkinsonsprechstunde.

In eine medizinische Behandlung sind meist zahlreiche verschiedene Leistungserbringer einbezogen. Die Prozesse untereinander zu koordinieren und einen flüssigen Therapieverlauf zu gewährleisten, erweist sich innerhalb dieser Strukturen oft als schwierig.

Eine Erleichterung für Arzt und Patient bietet beispielsweise das Hausarztprogramm der IKK gesund plus. Der Arzt übernimmt bei der Versorgung der eingeschriebenen Versicherten, neben der hausärztlichen Betreuung, die Funktion des Koordinators und begleitet sie durch das Versorgungssystem. Er steuert die fachärztliche und Krankenhausbehandlung und koordiniert die Verordnung von Medikamenten sowie Heil- und Hilfsmitteln. Für Sie als Versicherten bringt eine Teilnahme am Hausarztprogramm kürzere Wartezeiten, eine schnellere Vergabe von Facharztterminen und die Vermeidung von unnötigen Doppeluntersuchungen mit sich.

Auch unser Angebot zur integrativen Versorgung hat das Ziel, Ihnen einen flüssigen Behandlungsablauf sowie eine qualitativ hochwertige Therapie zu bieten. In unseren kooperierenden Gesundheitseinrichtungen erhalten Sie eine sektorübergreifende Behandlung, die noch dazu ambulant durchgeführt werden kann. Dadurch ergibt sich eine optimale Verzahnung der einzelnen Therapieangebote sowie ein nahtloser Übergang von der Akutbehandlung in die Rehabilitation.

Lesen Sie weiter

Top