Akupunktur

Die IKK gesund plus übernimmt bei chronischen Rücken- oder Knieschmerzen die Kosten für die fernöstliche Therapiemethode. Als chronisch gelten Schmerzen, die länger als sechs Monate andauern. In der Regel werden Sie als Patient also schon längere Zeit mit Ihren Rücken- oder Knieproblemen beim Arzt betreut. Nachdem chronische Schmerzen in der Lendenwirbelsäule oder in mindestens einem Kniegelenk diagnostiziert wurden, kann Ihr Arzt die Akupunktur auf Kosten der IKK gesund plus durchführen oder Sie zu einem anderen Arzt überweisen. Voraussetzung ist, dass der behandelnde Arzt die entsprechenden Qualifikationsanforderungen erfüllt.

Die IKK gesund plus legt großen Wert darauf, dass die angebotenen Akupunkturleistungen hohe Qualitätsanforderungen erfüllen. Darüber hinaus sollten sie in ein schmerztherapeutisches Gesamtkonzept eingebunden sein. Die Akupunkturleistungen können Sie in der Regel bis zu 10 mal pro Jahr in Anspruch nehmen. Eine erneute Behandlung kann frühestens 12 Monate nach Abschluss einer Akupunkturbehandlung erfolgen.