Anschlussrehabilitation (AHB)

Im Anschluss an einen operativen Eingriff oder eine Behandlung kann eine Rehabilitation notwendig sein. Diese hilft Ihnen, sich wieder in Ihren gewohnten Alltag einzugliedern und erhöht Ihre Lebensqualität. Wir helfen Ihnen, damit Sie schnell wieder auf die Beine kommen. Die IKK gesund plus bietet Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen im direkten Anschluss an eine Krankenhausbehandlung oder eine ambulante OperationRehabilitationsleistungen. In Kooperation mit den Sozialdiensten der Krankenhäuser sowie durch eine vertraglich geregelte Zusammenarbeit mit verschiedenen Rehabilitationskliniken, erhalten Sie die notwendige ambulante oder stationäre Anschlussrehabilitation.

Voraussetzung für die Durchführung der Rehabilitation ist, dass diese grundsätzlich innerhalb von 14 Tagen nach der Entlassung aus dem Krankenhaus oder der durchgeführten OP beginnt. Ihre Zuzahlung beträgt dabei 10 Euro je Behandlungstag, jedoch nur für maximal 28 Kalendertage. Die Zeit Ihrer Krankenhausbehandlung zählt bereits dazu. Dieser Eigenanteil entfällt bei Kindern und Jugendlichen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Sofern die Einrichtung einen Fahrservice für die An- und Abreise zur Verfügung stellt, werden keine gesonderten Fahrkosten erstattet. Bitte beachten Sie jedoch, dass für Personen, die sich noch im erwerbsfähigen Alter befinden, vorrangig der Rentenversicherungsträger für Rehabilitationsleistungen zuständig ist.