Digitales Training für Kinder mit Artikulationsstörungen

Mit Hilfe unserer Sprache können wir unsere Wünsche und Bedürfnisse ausdrücken, sie ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Die sprachliche Entwicklung findet bereits im Kindesalter statt. Bei Schwierigkeiten ist deshalb eine frühzeitige Behandlung zu empfehlen. Die IKK gesund plus ist sich dessen bewusst und möchte die Versorgung von Kindern mit Artikulationsstörungen fördern und optimieren.

Aus diesem Grund übernimmt die IKK gesund plus die Kosten für die Nutzung der App "neolexon bei Artikulationsstörungen" (kurz: Artikulations-App) für sechs Monate begleitend zur Logopädie.

Die Verwendung der Artikulations-App kann und soll die logopädische Therapie nicht ersetzen, sondern sinnvoll ergänzen und damit intensivieren. Mit Hilfe der App kann Ihr Kind die in der logopädischen Behandlung erlernten Übungen spielerisch Zuhause umsetzen. 

Die App bietet ein spielerisches Eigentraining mit fünf Übungsmodulen, in denen das Heraushören von Lauten und deren Position im Wort sowie die Produktion von Lauten in Wörtern, Sätzen und der Spontansprache geübt werden. Das Training wird durch den Logopäden individuell für Ihr Kind eingerichtet. Ihr Kind übt Zuhause ein oder mehrere vom Logopäden freigeschaltete Module. Bei Übungen zur Wahrnehmung von Lauten erhält Ihr Kind eine direkte Rückmeldung, ob sie richtig oder falsch gelöst wurde. Bei Aufgaben zur Produktion von Lauten in Wörtern oder im Satz werden die Sprachaufnahmen in einem Abenteuerbuch gespeichert. Dort stehen sie dem Logopäden zur Kontrolle und Bewertung des Eigentrainings zur Verfügung. 

Die Übungsmodule sind in kindgerechte, spielerische Kontexte eingebettet. Darüber hinaus weist die Artikulations-App ein Belohnungssystem zur Steigerung und Sicherung der Motivation auf. 

Voraussetzung der Kostenübernahme ist, dass Ihr bei der IKK gesund plus versichertes Kind im Alter von drei bis sieben Jahren sich zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Artikulations-App wegen einer Artikulationsstörung in logopädischer Behandlung auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung befindet. 

Bitte füllen Sie den Antrag auf Kostenübernahme für das Versorgungskonzept „neolexon bei Artikulationsstörungen" aus, lassen sich dann auf diesem Antrag die gleichzeitig stattfindende logopädische Behandlung durch den Therapeuten bestätigen und senden uns den vollständigen und unterschriebenen Antrag zu.

Nach Prüfung der Unterlagen übermittelt Ihnen die IKK gesund plus postalisch einen Gutscheincode, mit dem auch die weiteren Schritte zur Registrierung erklärt werden. Sie müssen sich zunächst auf www.neolexon.de als Patient registrieren und dort online eine Nutzungslizenz buchen. Bei dieser Buchung geben Sie bitte den von der IKK gesund plus zugesandten Gutscheincode im Buchungsformular ein. Dadurch reduziert sich der Rechnungsbetrag um 100 Prozent.

© neolexon

Dann laden Sie sich im App-Store die Artikulations-App von neolexon auf Ihr Tablet oder Smartphone (Android/iOS) und loggen sich dort mit Ihrer eMail-Adresse und dem Passwort aus der Registrierung bei neolexon ein. Sie können nun die Artikulations-App für die vertraglich bestimmte Dauer von sechs Monaten kostenlos verwenden. 

Nein. Insofern Sie alle Voraussetzungen erfüllen, übernimmt die IKK gesund plus einmalig für eine Nutzungsdauer von sechs Monaten die Kosten in Höhe von 199 Euro. Nach der Nutzungsdauer von sechs Monaten läuft die App ab, es gibt keine automatische Verlängerung. Sie werden von neolexon über den Ablauf der Nutzungsdauer informiert und können diese bei Bedarf auf eigene Kosten verlängern. Erfahrungsgemäß werden die sechs Monate jedoch ausreichend sein.

Mit Hilfe des Therapeuten-Finders werden Ihnen Logopäden angezeigt, die die Artikulations-App für sich bei ihnen in Therapie befindende Patienten einstellen. 

Insofern Ihr behandelnder Logopäde nicht in der Liste ist, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass keine Kostenübernahme durch die IKK gesund plus erfolgen kann. Sprechen Sie gerne direkt Ihren Logopäden, bei dem sich Ihr Kind in Behandlung befindet, an. Dem Therapeuten entstehen keine Kosten und er muss auch keine vertragliche Vereinbarung unterzeichnen. Er soll die App jedoch individuell an die Aussprachstörung Ihres Kindes anpassen und das Übungsmaterial auswählen.

Info für Therapeuten