Europäische Krankenversichertenkarte - EHIC

Mit der IKK gesund plus sind Sie nicht nur bundesweit gut versorgt. Auch Ihren Auslandsaufenthalt können Sie ohne Bedenken genießen. Bei einem Krankheitsfall im Urlaub benötigen Sie Ihre EHIC. Der Begriff EHIC steht für European Health Insurance Card und bezeichnet Ihre Krankenversichertenkarte für das europäische Ausland. Sie ist kein separater Nachweis, sondern befindet sich auf der Rückseite Ihrer elektronischen Gesundheitskarte. Gültig ist sie in Ländern der Europäischen Union sowie Island, Norwegen, Liechtenstein, Serbien, Mazedonien, Montenegro und der Schweiz. Sollten Sie dort eine ärztliche, ambulante oder stationäre Behandlung benötigen, zeigen Sie die EHIC bitte als Versicherungsnachweis vor.

Für Reisen in bestimmte Länder, mit denen ein Sozialabkommen geschlossen wurde, benötigen Sie jedoch weiterhin einen Auslandskrankenschein. Dazu gehören die Türkei, Tunesien, Israel sowie Bosnien-Herzegowina. Um Ihren Auslandskrankenschein anzufordern, setzen Sie sich bitte mit unserer Servicestelle Ausland in Verbindung.

Bitte beachten Sie, dass Ihnen bei einer Behandlung im Ausland nicht unerhebliche Differenzkosten verbleiben können. Für Urlaubsländer, die nicht zu den zuvor genannten Staaten gehören, ist eine Erstattung von Behandlungskosten durch die IKK gesund plus nicht möglich. Weiterhin dürfen die gesetzlichen Krankenkassen wegen Krankheit notwendige Rücktransporte aus dem Ausland nicht übernehmen. Wir empfehlen daher dringend immer den Abschluss einer privaten Auslandsreise-Krankenversicherung und zwar unabhängig vom Urlaubsland.