Hospizaufenthalt

Werden Menschen auf ihrem letzten Weg in einer speziellen Pflegeeinrichtung betreut, kommen neben den persönlichen Sorgen der Betroffenen und Angehörigen auch finanzielle Belastungen dazu. Wir unterstützen die begleitende Pflege für Sterbende sowie eine entsprechende Palliativversorgung.

In einem Hospiz werden Sterbende sowie schwerkranke Personen aufgenommen und ihren jeweiligen Bedürfnissen entsprechend medizinisch behandelt. Dies schließt eine Versorgung mit Maßnahmen der Palliativmedizin ein. Diese ist nicht auf Heilung des Krankheitszustandes, sondern auf eine Linderung der Beschwerden ausgelegt und trägt zu einer Erhöhung der Lebensqualität der Betroffenen bei. In den Pflegeeinrichtungen erfahren sowohl die Patienten als auch die Angehörigen eine umfassende Betreuung.

Wird von Ihrem behandelnden Arzt die notwendige Unterbringung in einem Hospiz angeordnet, werden die damit verbundenen Kosten von der IKK gesund plus getragen. Auch eine ambulante Hospizarbeit übernehmen wir als Krankenkasse. Liegt keine Zuzahlungsbefreiung vor, muss lediglich der gesetzliche Eigenanteil von 10 Prozent der Kosten für Arznei- und Verbandsmittel (Mindestens 5 Euro, aber nicht mehr als 10 Euro je Rezept) geleistet werden.