Pflegegeld

Die Betreuung pflegebedürftiger Personen ist für Angehörige und ehrenamtliche Betreuungsperson mit einem hohen persönlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Zur Sicherstellung der Pflege, zahlt die IKK gesund plus ein Pflegegeld. Die Höhe dieses Pflegegeldes richtet sich nach dem Schweregrad der Pflegebedürftigkeit (Pflegegrad).
Um die besonderen Umstände bei pflegebedürftigen demenziell Erkrankten zu berücksichtigen, werden
diese in einem höheren Pflegegrad erfasst und erhalten ein höheres Pflegegeld. Die Bundesregierung prüft alle drei Jahre, ob und in welchem Umfang das Pflegegeld erhöht werden muss.

Pflegebedürftige können das Pflegegeld auch mit Pflegesachleistungen kombinieren. Dadurch ist es möglich, sich bei einigen Pflegetätigkeiten beispielsweise von Pflegediensten entlasten zu lassen. Das Pflegegeld wird bei Kurzzeitpflege für bis zu acht Wochen und bei Verhinderungspflege für bis zu sechs Wochen pro Kalenderjahr zur Hälfte fortgezahlt.

Höhe des Pflegegeldes

  • Pflegegrad 2: 316 Euro monatlich
  • Pflegegrad 3: 545 Euro monatlich
  • Pflegegrad 4: 728 Euro monatlich
  • Pflegegrad 5: 901 Euro monatlich