Reiseschutzimpfungen

In anderen Ländern herrschen oft andere Gesundheitsrisiken als in Deutschland. Um Infektionskrankheit besonders bei Fernreisen vorzubeugen, sollten Sie für einen ausreichenden Impfschutz sorgen. Die IKK gesund plus übernimmt über die gesetzlich zu leistenden Schutzimpfungen hinaus auch die Kosten des Impfstoffes, die wegen eines nicht beruflich bedingten Auslandsaufenthaltes erforderlich werden (Auslandsreiseschutzimpfungen). Davon ausgenommen ist jedoch die Malariaprophylaxe. Die Kosten des jeweils impfenden Arztes werden nach festgelegten Vertragssätzen übernommen. Sollten keine Vertragssätze geregelt sein, bezuschusst die IKK gesund plus die Behandlungskosten des Arztes.

Bitte reichen Sie die Originalrechnungen der Impfungen bei uns ein.

Folgende Voraussetzungen für die Kostenerstattung von Schutzimpfungen müssen erfüllt sein:

  • Die Kosten werden nicht durch andere Stellen getragen.
  • Die STIKO (Ständige Impfkommission) hat eine Empfehlung für diese Impfungen herausgegeben.
  • Das Auswärtige Amt hat die Regionen des Auslandsaufenthaltes eindeutig als Risikogebiet für diese Impfungen ausgewiesen.
  • Eine persönliche Reisebestätigung/Buchungsbestätigung o.ä. als Nachweis des Aufenthaltes für den/die Versicherten wird vorgelegt.