Sportmedizinische Untersuchung

Der Wiedereinstieg in den Sport ist eine Entscheidung, die Ihrer Gesundheit zugute kommt. Bestimmte Personengruppen sollten sich jedoch im Vorfeld in einer Sportmedizinischen Untersuchung ihre körperliche Leistungsfähigkeit überprüfen lassen. Dadurch lassen sich Verletzungen und gesundheitliche Risiken, die z.B. durch Überanstrengung entstehen, vorbeugen.

Die IKK gesund plus leistet im Rahmen des IKK-Gesundheitskontos einen Zuschuss zu den Kosten der sportmedizinischen Untersuchung und Beratung in Höhe von 80 Prozent des Rechnungsbetrages, jedoch nicht mehr als 60,00 Euro. Bei medizinischer Notwendigkeit werden ebenfalls die Kosten für das Belastungselektrokardiogramm, die Lungenfunktionsuntersuchung und die Laktatwertbestimmung getragen. Hierfür erstatten wir maximal 120,00 Euro je Behandlungstag. Sofern die zusätzlichen Untersuchungen am selben Tag, wie die sportmedizinische Untersuchung und Beratung erfolgen, wird der Zuschuss von maximal 60,00 Euro auf den Betrag von 120,00 Euro angerechnet. Für alle Leistungen der sportmedizinischen Untersuchung und Beratung sind die Durchführung der Untersuchung von zugelassenen Leistungserbringern mit der Zusatzbezeichnung "Sportmedizin", das Vorliegen einer ärztlichen Bescheinigung sowie das Zurückliegen der letzten bezuschussten sportmedizinischen Untersuchung von mindestens zwei Jahren Voraussetzung. Der Anspruch besteht für Versicherte mit Risikofaktoren für kardiale oder orthopädische Erkrankungen, die sich zur Verringerung des Krankheitsrisikos sportlich betätigen sollen sowie für Freizeitsportler, die erstmalig mit sportlicher Tätigkeit beginnen und regelmäßig Ausdauer-, Kraft- oder Mannschaftssportarten betreiben wollen.