Zahnversiegelung

Um die Grundlage für ein gesundes Gebiss im Erwachsenenalter zu bilden, ist die zahnärztliche Vorsorge für Kinder und Jugendliche von zentraler Bedeutung. Im Rahmen der Kariesprävention zahlt die IKK gesund plus deshalb die Zahnversiegelung bei Kindern und Jugendlichen.

Für Versicherte der IKK gesund plus im Alter von 6 bis 17 Jahren werden bisher die Kosten für die Versiegelung der Molaren (große Backenzähne) übernommen. Zusätzlich werden für Versicherte der IKK gesund plus ab dem 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr die Kosten für die vorsorgliche Zahnfurchen-Versiegelung der acht besonders Karies gefährdeten Prämolaren (Vormahlzähne) im bleibenden Gebiss getragen. Erstattet werden bei der zusätzlichen Versiegelung 70 Prozent des Rechnungsbeitrages, jedoch maximal 80 Euro pro Jahr.