Aktuelle Pressemeldung

IKK gesund plus wächst weiterhin - Verwaltungsrat setzt auf Versorgungsqualität

Magdeburg. Der Verwaltungsrat der IKK gesund plus verzeichnet für die Krankenkasse weiterhin ein deutliches Mitgliederwachstum. Auf ihrer Sitzung am 19. April in Tangermünde resümieren die beiden Vorsitzenden, Peter Wadenbach und Hans-Jürgen Müller, neben einem positiven Rechnungsergebnis, auch wieder eine Steigerung der Mitgliederzahlen. Die Versichertengemeinschaft ist laut Wadenbach mittlerweile „auf 444.000 angestiegen. Im vergangenen Jahr schenkten uns 19.000 neue Versicherte das Vertrauen, im ersten Quartal 2018 sind bereits weitere 7.000 dazugekommen“, erläutert der Vorsitzende auf Arbeitgeberseite die positive Bilanz.

Im Fokus steht für den Verwaltungsrat aber weiterhin die hohe Qualität in der Versorgung. „Daher hat sich die IKK gesund plus mit dem Projekt „IKK IVP – Innovation, Versorgungspartner, Patient“ erfolgreich um die Förderung durch den Innovationsfonds beworben. Gegenstand des Projektes ist die medizinische Versorgung von Patienten mit Schlaganfall, Herzinfarkt oder einer ähnlich schwerwiegenden Akuterkrankung. Ein sektorenübergreifendes Netzwerk übernimmt dabei die Verantwortung für die Behandlung und Betreuung von Patienten. Dieses Netzwerk im Rahmen des Projektes ist einmalig und kann richtungsweisende Impulse für eine Strukturveränderung geben“, erklärt Hans-Jürgen Müller, Vorsitzender auf Arbeitnehmerseite. „Damit ist es uns gelungen, Fördermittel in Millionenhöhe zur besseren Versorgung der Versicherten nach Sachsen-Anhalt zu holen“, betonen beide Vorsitzenden stolz. Das Projekt startete am 1. April. Aktuell haben sich bereits über 100 Versorgungspartner eingeschrieben.

19.04.2018

Pressemitteilung