Digital & transparent – Die elektronische Patientenakte

Die elektronische Patientenakte (ePA) vereinfacht die Prozesse im Gesundheitswesen sowohl für die Patienten als auch die behandelnden Ärzte, Therapeuten und Einrichtungen.

Mit der digitalen Archivierung wichtiger Gesundheitsdaten wird ein transparenter Überblick über die bisherige Krankengeschichte und die Behandlungsverläufe gegeben. Das bedeutet für Sie mehr Einsicht und Selbstbestimmung über Ihre Daten und einen optimierten Behandlungsverlauf, bei dem allen Akteuren die notwenigen Informationen auf einem Blick vorliegen. Die technische Grundlage dafür schafft das Digitale-Versorgung-Gesetz, welches Leistungserbringer wie Ärzte, Apotheken oder Krankenhäuser zur Ausstattung mit den notwendigen Gerätschaften verpflichtet.

Die Nutzung der elektronischen Patientenakte ist freiwillig: Bei Interesse können Sie als Versicherte diese kostenlos bei Ihrer Krankenkasse beantragen. Die ePA gilt auf Wunsch ein Leben lang und kann selbst bei einem Kassenwechsel mitgenommen werden. Auch wir unterstützen Sie seit 2021 bei der Führung Ihrer elektronischen Patientenakte. Über eine Anbindung per App ist es für Sie möglich, nach der Aktivierung Ihre persönlichen Daten zu überblicken und zu verwalten. Mit einem PIN-gesicherten Zugang, dessen Code nur Sie kennen, sind Ihre persönlichen Informationen optimal geschützt.
Unter anderem können Befunde, Therapiemaßnahmen, Medikationspläne, Arztberichte und Notfalldaten gespeichert werden. Diese stehen bei Bedarf schnell zur Verfügung und verhindern unnötige Doppeluntersuchungen. So wird ein flüssiger und geradliniger Behandlungsablauf erzielt. Seit Januar 2022 können auch der Impfausweis oder der Mutterpass über die elektronische Patientenakte gepflegt werden. Darüber hinaus ist es möglich, bestimmte Daten nur für ausgewählte Leistungserbringern freizugeben. Zudem können Sie einmal jährlich Ihre Abrechnungsdaten der IKK gesund plus über die ePA abrufen.
In den nächsten Jahren werden sich zusätzliche Weiterentwicklungen anschließen.

Neu: Ihr Zugriff über PC und Laptop

Bisher konnte die elektronische Patientenakte von Ihnen selbst nur über die dazugehörige Smartphone-App verwaltet werden. Ab sofort ist es Ihnen zusätzlich möglich, über den so genannten "Desktop-Client" via PC oder Laptop auf Ihre persönliche ePA zuzugreifen.
Sollten Sie Ihre Patientenakte bisher nur "offline" geführt haben, konnten Sie lediglich über Leistungserbringer wie beispielsweise Ärzte Ihre Akte einsehen. Nun erhalten Sie die Möglichkeit zur eigenständigen Verwaltung. Sie sind bereits Nutzer der App? Dann ist die Desktopvariante für Sie eine zusätzliche Option zur Bearbeitung Ihrer ePA. Bitte beachten Sie, dass aktuell eine Neuregistrierung über PC oder Laptop noch nicht möglich ist. Der "Desktop-Client" kann nur genutzt werden, wenn Sie bereits eine bestehende elektronische Patientenakte haben. Diese können Sie bei der IKK gesund plus beantragen oder eine Registrierung über die ePA-App vornehmen.
Die Downloadmöglichkeit des "Desktop-Clients", die Installationsanleitung und alle weiteren Informationen zu den Systemvoraussetzungen sowie zu geeigneten Kartenlesegeräten finden unter www.epaclient.de.

Ihre Identifikation

Um Ihre ePA zu aktivieren, ist es notwendig, dass Sie sich über ein sicheres Verfahren zweifelsfrei identifizieren. Aufgrund einer Unterlassungsverfügung ist es allen gesetzlichen Krankenkassen bis auf Weiteres untersagt worden, Video-Identifizierungsverfahren, wie z.B. nect, für die Erlangung eines Zugangs zur Telematik-Infrastruktur und damit zur ePA (elektronische Patientenakte) zu nutzen.

Alternativ bleibt die persönliche Identifikation in der Geschäftsstelle erhalten. Weitere, neue Identifikationsmöglichkeiten (eID oder das Post Filial-Ident Verfahren) werden aktuell auf zeitnahe Realisierbarkeit geprüft.

Zum einen können Sie eine der 39 Geschäftsstellen der IKK gesund plus in Sachsen-Anhalt oder Bremen/Bremerhaven besuchen. Dort findet die Identifikation anhand Ihres Personalausweises oder Reisepasses und Ihrer elektronischen Gesundheitskarte (eGK) durch die Mitarbeiter des KundenCenters statt. Im Anschluss erhalten Sie einen Aktivierungscode ausgehändigt, mit welchem Sie sich in Ihrer ePA anmelden können.

App im Store (iOS | Android)

Per Smartphone einfach klicken oder scannen und die ePA-App der IKK gesund plus finden.

Anwendung für PC/Laptop

Nutzen und verwalten Sie Ihre bereits vorhandene ePA ab sofort auch per "Desktop-Client" auf Ihrem PC oder Laptop.

  www.epaclient.de

Wichtige Informationen zur ePA

Die elektronische Patientenakte (ePA):
  www.gematik.de

Elektronische Patientenakte (ePA) nach § 343 SGB V
   Infos vom GKV-Spitzenverband

Nutzung der ePA

Für die Nutzung der ePA gelten die folgenden gesonderten Datenschutzhinweise und Nutzungsbedingungen.

Erfahren Sie mehr

Top